(035773) 7290
Link verschicken   Drucken
 

Ausflugstipps

Schleife:
Naturschutzgebiet am Halbendorfer See
Altes Schleifer Teichgelände
Sorbisches Kulturzentrum Schleife
Ausstellung einer Trachtenpuppensammlung zu Schleifer Trachten, kleine Ostereiersammlung und zweimonatige Themenausstellung und wechselnde Ausstellungen regionaler Künstler

Mulkwitz:
Mulkwitzer Hochkippe
rekultivierte Fläche als Landschaftsschutzgebiet

Rohne:
Njepila-Hof
ca. 200 Jahre altes Schrotholzhaus, in dem sich eine Sorbische Heimatstube befindet und Sie alles über die Flachsverarbeitung vom Brechen, Kämmen, Spinnen des Flachses bis hin zum Weben erfahren

Trebendorf:
Schusterhof mit Holzskulptur von Hanso Schuster und die Lutki an der Kita
Rhododendronsenke sowie Sport- und Freizeitzentrum

 

 

 

Mühlrose:
ruhig gelegener Ortsteil, am besten mit dem Fahrrad auf dem neu ausgebauten Radwanderweg zu erreichen; auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Ruhlmühle befindet sich eine Wasserkraftanlage zur Stromerzeugung

 

 

 

Groß Düben:
idyllisch gelegener Waldsee zwischen Groß Düben und Klein Düben, lädt mit sechs Flachdach-Bungalows und einer Villa zum Urlaub machen ein, abwechslungsreiche Freizeitgestaltung mit einer Volleyballanlage, einer Kegelbahn, einer Tischtennisplatte und einem neu gestaltetem Spielplatz möglich

Halbendorf:
Halbendorfer See
Strand mit Spiel- und Campingplatz, Tretbooten, Rutsche und Kegelbahn am Nordstrand, FKK Strand und Campingplatz am Südstrand, Radweg und Trimm-Dich-Pfad um den See herum,
seit 2014 Wakeboard- und Wasserskianlage

Bohsdorf:

Felixsee
Ausflugsziele wie Turm, See und Gaststätte am Felixsee
 

Strittmatters Laden

Bad Muskau:

Fürst-Pückler Landschaftspark
Landschaftspark entlang der Neiße auf der deutschen und polnischen Seite mit altem Schloss, Orangerie, Tropenhaus
 

Stadt
Grenzstadt an der Neiße

 

Turmcafé
Gaststätte

 

Turmvilla
multikulturelles Jugendzentrum

Gablenz:

Gablenzer Freizeit
Restaurant mit Bowlingcenter, Wellnessbereich und Fitnesscenter
 

Ort

 

Schrotholzhaus Barthels-Hof
altes Schrotholzhausgebäude

Krauschwitz:

Kromlau:

Kromlauer Park
Azaleen- und Rhododendronpark mit Rakotzbrücke (aus Basalt)
 

Ortsteil von Gablenz
 

Seen und Teiche
Waldsee und zwischen Kromlau, Halbendorf und Weißwasser verteilte Grubenseen

Neustadt/Spree:

Ortsteil von Spreetal

 

Spreewehr mit kleinem Wasserwerk in reizvoller Landschaft
 

Sorbenscheune
Gaststätte und Pension mit kulturhistorischem Ambiente

Nochten:

Findlingspark
im Mai 2003 angelegter Park bestehend aus Findlingen aus dem Tagebau Nochten
 

Ortsteil von Boxberg

Sagar:

Ortsteil von Krauschwitz
 

Sägewerk
Schauanlage eines Sägewerks

Uhyst:

Wildtierfarm am Bärwalder See
Die Wildtierfarm umfasst eine Wald- und Sukzessionsfläche von ca. 130 ha zwischen der Spree und dem Bärwalder See, die mit Bäumen und Sträuchern bewachsen ist und unseren Tieren naturnahe Verhältnisse bietet.

Weißwasser:

Eishockeystadion vom ES Weißwasser

 

Schwimmhalle
 

Stadt
 

Tagebauaussichtspunkt
 

Tierpark
 

Waldeisenbahn
Beide Parkanlagen, sowohl der Park Kromlau und auch der Fürst Pückler Park in Bad Muskau sind mit der Waldeisenbahn Muskau nach Weißwasser und zurück verbunden. (Weißwasser-Kromlau, Weißwasser-Bad Muskau). Ihre Geschichte reicht bis ins Jahr 1895 zurück

Brandt:

Tropical Islands
Erlebniswelt

Cottbus:

Lübben:

Spreewald
Ausgangspunkt für eine Kahnfahrt in den Spreewald

Raddusch:

Slawenburg
mit Ausstellung »Archäologie in der Niederlausitz«

Bautzen:

Ortenburg
Museum
 

Stadt
 

Theater

Elsterheide-Sabroth:

Ostereiermuseum
des Lausitzer Heimatvereins

Görlitz:

Kleinwelka:

Saurierpark
mit Skulpturenpark, Ossiausstellung und großem Irrgarten

Rietschen:

Erlichthofsiedlung
nacherbaute slawische Siedlung in Schrotholzbauweise mit Gaststätte, Handwerk, Tourismusinfo, Wolfsmuseum, kleinen Handwerksläden
 

Ort

Zehntendorf:

Kulturinsel Einsiedel
Abenteuerfreizeitpark nach dem Konzept des Holzdesigners Juergen Bergmann

Kalender

Gemeindeamt Schleife

Friedensstraße 83
02959 Schleife


Telefon: (035773) 7290
Telefax: (035773) 72924


E-Mail:

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
IBAN: DE26 8505 0100 0080 0010 68

Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien e.G.
IBAN: DE07 8559 1000 4021 0466 00

Bitte geben Sie als Verwendungszweck immer ein Kassenzeichen
oder bei Verwarngeldern die Verwarngeld-Nr. an.

Montag geschlossen
Dienstag

9.00 - 12.00 Uhr

& 13.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch geschlossen
Donnerstag

9.00 - 12.00 Uhr

& 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag 9.00 - 11.00 Uhr