Schleife
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Schwarze Brühe
polnische Version sorbische Version Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung
 

Gänseklein in Salzwasser gar kochen. Im Tiegel Butter zerlassen, mit Mehl bestäuben und unter ständigem Rühren eine dicke Schwitze bereiten. Die Schwitze in die Brühe mit dem Gänseklein einquirlen und aufkochen, wobei diese nicht zu dick werden soll. Mit Pfeffer, Zucker, Essig und vielleicht noch etwas Salz süßsauer abschmecken. Frisches Gänseblut in ein Töpfchen geben, fest zu decken und im siedenden Wasserbad gerinnen lassen. Das geronnene Blut in Würfel schneiden und in die Brühe geben. Pellkartof feln in Scheiben schneiden, in tiefe Teller verteilen und mit der Brühe übergießen. Wird mit dem Löffel gegessen.

 

zur Druckansicht

Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares

Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen